Neuheiten

 

27 Klassische Weihnachtslieder für Violine und Bratsche
arrangiert und herausgegeben von Austin Boothroyd
Schwierigkeitsgrad: Leicht

1. Angels from the Realms of Glory | 2. Away in a Manger | 3. Burnage Villa | 4. Come all you Worthy Gentlemen | 5. Coventry Carol | 6. Christians, Awake | 7. Ding Dong! Merrily on High | 8. Es ist ein Ros' entsprungen | 9. God Rest You Merry, Gentlemen | 10. Good King Wenceslas | 11. Hark! the Herald Angels Sing | 12. In dulci jubilo | 13. In the Bleak Mid-Winter | 14. It Came Upon the Midnight Clear | 15. O Come, All Ye Faithful | 16. O du fröhliche | 17. O Little Town of Bethlehem | 18. Once in Royal David's City | 19. See Amid the Winter's Snow | 20. Stille Nacht | 21. Sussex Carol | 22. The First Nowell | 23. The Holly and the Ivy | 24. The Truth from Above | 25.
We Three Kings | 26. We Wish You a Merry Christmas | 27. While Shepherds Watched their Flocks
 
Austin Boothroyd hat sein Arbeitsleben der Musikpädagogik gewidmet. Als Komponist und Herausgeber möchte er Schüler, Lehrer und etablierte Interpreten gleichermassen ansprechen und zum Musizieren inspirieren. Zu seinen veröffentlichten Kompositionen gehören Up We Go (Novello) für Trompete und Klavier und Up and Away (Novello) für Waldhorn und Klavier. Zu den veröffentlichten Ausgaben gehören Ten Sonatas (Schott) und Five Capricci (Schott) für Trompete und Basso continuo von Girolamo Fantini. Er hat eine Reihe von Kompositionen im Selbstverlag unter dem Label Martello Music veröffentlicht. Sein Musikstudium führte ihn an die Universität Sheffield, das Royal Northern College of Music und das University College London. Austin Boothroyd spielt gerne Bratsche, Klavier und Cembalo mit Kammermusikgruppen und singt so oft wie möglich mit dem Philharmonischen Chor Baden-Baden.
 
 

Sonate a-moll für Violine, Bratsche und Violoncello
Original für das Pianoforte, KV 310
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
arrangiert und herausgegeben von Stéphane Rougier
Schwierigkeitsgrad: Mittel

 

In Straßburg in eine Musikerfamilie hineingeboren, wuchs Stéphane Rougier in einer musikalischen Umgebung auf und fing schon als Kind an, Geige zu spielen. Im Alter von 14 Jahren wurde er am Conservatoire National Spérieur de Musique de Paris aufgenommen. Er erhielt Preise für Violine und Kammermusik, setzte seine Studien in Deutschland fort, und begann bald eine Karriere als Kammermusiker und Solist auf Violine und Viola. 1996 wurde er zum Konzertmeister des Symphonie- und Opernorchesters von Nancy. 1999 wechselte er als Konzertmeister zum Nationalorchester Bordeaux Aquitaine unter der Leitung von Hans Graf.
» zur Ausgabe
 

Quick Links


Viola solo   Violine und Viola   Violine und Violoncello   Viola und Klavier   Downloads
Querflöte und Viola   Zwei Violen   Viola und Violoncello   Viola und Fagott
Klavier, Violine und Viola   2 Violinen und Viola   Streichtrio   Streichquartett

 

Das Wohltemperierte Klavier · J. S. Bach

 

Das Wohltemperierte Klavier Teil 1

Sämtliche zwei- bis fünfstimmigen Sätze in einer Übertragung für Streicher in 6 Heften von Helmut Pfrommer
» zur Übersicht Teil 1

 

Das Wohltemperierte Klavier Teil 2

Sämtliche 24 Präludien und Fugen in einer Übertragung für Streicher in 6 Heften und zusätzlichem Auswahlheft von Helmut Pfrommer
» zur Übersicht Teil 2

 

ViolaViva Musikverlag

Kammermusik für die Bratsche



Ein bezeichnender Name für das spezielle Angebot eines Notenverlags - denn der ViolaViva Musikverlag widmet sich im besonderen den Kammermusikbereichen, in denen die Bratsche eine wichtige und zum Teil «neuinszenierte» Rolle spielt.

Herzlich willkommen!
 

Anzeige

Unsere Top 3

Beethoven, Ludwig van  (1770–1827)
Drei Duette G-dur, C-dur und B-dur
für Violine und Bratsche
» zur Ausgabe VV 103
   
Georg Friedrich Händel (1685–1759)
4 Sonaten für Bratsche und Violoncello
nach den 4 Sonaten in g-moll, a-moll, C-dur und F-dur, für Blockflöte und Basso continuo
» zur Ausgabe VV 181
 
Arcangelo Corelli (1653–1713)
La Follia für Violine und Bratsche
nach der Sonate für Violine und Basso continuo in d-moll op. 5 Nr. 12
» zur Ausgabe VV 102